ASWAN

Rock Tours arrangiert Touren nach Aswan mit dem Flugzeug, Zug oder Auto für 1, 2 oder 3 Tage mit Übernachtung auf 3 - oder 4-Sterne-Hotel.
Mit dem Auto ist es eine ideale Gelegenheit, die Tempel von Esna, Edfu und Kom Ombo auf der Straße zu sehen. Auf der Reise ist es auch möglich El Kab und Silsilah zu besuchen.

Es ist auch möglich, eine Nil-Kreuzfahrt in eine Richtung und Auto oder Zug in die andere Richtung zu wählen (siehe Luxor).

Program für 1 Tag:
 
  The High Dam
Der unvollendete Obelisk
Philae
Das Nubische Museum

Mit einigen Tagen zur Verfügung, könnte zum Beispiel einen Ausflug nach Abu Simbel ebenfalls einbezogen werden.

Aswan hat viel zu erbieten:

The High Dam, der in 1960 erbaut wurde und Lake Nasser gebildet hat, der weltweit größten künstliche See.
Philae, die Tempel Insel, wozu alle die Tempel in den 1970er Jahren verlegt wurde, um Überschwemmungen nach dem Bau des High Dam zu verhindern
Der unvollendete Obelisk im Steinbruch, wo durch die Jahrhunderte roter Granit für vielen Statuen Ägyptens gebrochen ist.
Die Elephantine Insel, die in fast alle Epoche der Geschichte Ägyptens bebaut gewesen ist.
Das Nubische Museum hat eine en hervorragende Samlung und einen schönen Park.
Das Aga Khan-Mausoleum.
Das Qubbet El-Hawa Grab, mit dekorierten Gräber für Honoratioren und Adligen seit dem Mittlere Reich.
Oder genießen Sie einfach ein Felucca Segelfahrt nach einer der Insel im Nil.

ABU SIMPEL

Abu Simbel liegt 280 Km südlich von Aswan und umfasst den Tempel von Ramses II und den Tempel von Nefertari. Beide Tempel sind von den Felsen ausgehaut worden in der Zeit 1274-1244 v. Chr., wurde aber in den 1960'er Jahren umgesiedelt, weil das Wasser im Lake Nasser sie zerstören könnten.

Der Tempel von Ramses II ist der grösste und grossartigste in Nubien. Die Fassade, 30 m hoch und 35 m weit, hat 20 m hohe kolossale Statuen von Ramses II, die in den Felsen eingehaut sind.
Im Allerheiligsten, 55 m in dem Bergmassiv sind 4 sitzende Statuen von Ptah, Amon-Re, der göttliche Ramses und Ra-Harakte. Jedes Jahr 22. Oktober und 22. Februar beleucht die aufgehende Sonne die 3 Statuen.

Der Tempel der Nefertari liegt nördlich von dem grossen Tempel und ist für Hator und die Lieblingsgattin von Ramses, Nefertari, eingeweiht. Die Fassade ist mit Statuen von Ramses und Nefertari ausgeschmückt, alle in derselbe Grösse, was auf der Zeit exceptionel war.