CAIRO

Rock Tours organisiert Ausflüge in Cairo mit einem Fremdenführer 1 -, 2 - oder 3 Tage und vermittelt auch die Reise nach Cairo mit dem Flugzeug oder der Bahn. An mehreren Tagen in Cairo sind auch Unterkunft auf der 3-Sterne-Hotel arrangiert.
Zusammenstellen Sie selbst das Programm je nach wie viele Tage verfügbar sind

 
  Das Ägyptische Museum liegt im zentralen Cairo und umfasst mehr als hunderttausende Gegenstände aus vorgeschichtliche Zeit und die Zeit danach. Eine der meist bekannten Schätze des Museums ist die Grabausrüstung aus dem Grab des Tut Ankh Amon mit der goldenen Maske und die Mumiensärge.
Das Museum hat auch eine Sonderabteilung mit Mumien.
 
Auf dem Giza Plateau liegen die 3 grosse Pyramiden, Cheops, Chefren und Mykerinos, die das Symbol der Altertum Ägyptens sind. In einem Museum ist das Zederholz Boot ausgestellt, es wurde in einem Grab neben der Cheops Pyramide gefunden. Ein bisschen weiter liegt die Sfinx und wacht über das Gebiet.   Giza

Sakkara
liegt weiter südlich und umfasst Pyramiden, Grabstätten und Mastabagräber, u. a. die älteste Pyramide Ägyptens,  Die Zoser Stufenpyramide mit riesigen Grabstätten

Das alte Cairo, die alte koptische Stadtteil liegt östlich von der Südspitze des Roda Insel, und enthällt einige von der ältesten und schönsten Kirchen Ägyptens, u.a. die Al-Muallaqa Kirche oder Die Hängende Kirche, die Skt. Barbara Kirche, die Skt. Sergius Kirche und die Ben Ezra Synagoge.

Khan El-Kahalil, der berühmte Basar in Cairo, wo seit dem Mittelalter gehandelt und gefeilscht worden ist. Hier sind mit Gold gehandelt, Silber, Antiquitäten, Parfüm und alles andere.
 
Citadellet   Alabastermoskéen   Die Zitadelle wurde ursprunglich von Saladin 1176 als ein Schutz gegen die Kreuzfahrer, die schon damals Jerusalem erobert hatten, gebaut. Auf das gebiet der Zitadelle liegt auch die schöne Alabaster Moschee.

Die Ibn-Tulun-Moschee
ist von der klassischen islamischen Zeit. Die gesamte Moschee erstreckt sich über eine Areal von 140 mal 122 Meter.

Gayer Anderson House, ein Haus aus dem 1700-1800 Jahren mit der feinsten islamischen Empfangsdiele Cairos. Das Haus befindet sich neben der Ibn-Tulun-Moschee.

Stadt der Toten, Friedhöfe mit Mausoleum und Gebäude zu Ehren des Verstorbenen.
Rund 300.000 Cairo Bürger leben und arbeiten hier, wo sie in der Erhaltung von Denkmälern beschäftigt sind.

Die Sultan-Hassan-Moschee wurde im Jahre 1356 gegründet und umfasst 7.900 Hektar und ist ein herrliches islamisches Gebäude.

Treffen Sie unseren Fremdenführer Hannah in Cairo